As-Saduq über Al-Faqih

Muhammad Ibn Ali As-Saduq schreibt:
وصنفت له هذا الكتاب بحذف الأسانيد لئلاّ تكثر طرقه وإن كثرت فوائده، ولم أقصد فيه قصد المصنفين في إيراد جميع ما رووه، بل قصدت إلى إيراد ما أُفتي به وأحكم بصحته وأعتقد فيه أنّه حجّة في ما بيني و بين ربّي تقدّس ذكره وتعالت قدرته وجميع ما فيه مستخرج من كتب مشهورة عليها المعول وإليها المرجع
„Ich verfasste ihm dieses Buch mit Auslassung der Ketten, damit sich seine Wege nicht häufen, obgleich seine Vorteile zahlreich sind und ich bezweckte mit ihm nicht die Absicht der Verfasser mit der Anführung von allem, was sie erzählten, sondern ich bezweckte die Anführung von dem, womit ich Auskunft (Fatwa) gebe und was ich als authentisch (Sahih) erachte und von dem ich überzeugt bin, dass es ein Beweis zwischen mir und meinem Herrn ist, Heiligung sei Seinem Gedenken und Preis Seiner Macht und alles, was sich darin befindet, wurde aus den berühmten Schriften entnommen, auf welche die Stütze und und zu denen der Rückbezug (Marja‘) ist.” [Man La Yahduruh-ul-Faqih, Band 1, Seite 12]

se77at-e-faqih-b-1-s-12

Ein Gedanke zu „As-Saduq über Al-Faqih

  1. Pingback: Geburt von As-Saduq | Akhbariyyah

Schreibe einen Kommentar