Al-Mufid über Nachahmung

Muhammad Ibn Muhammad Al-Mufid schreibt:
وقد يصح النهي عن المناظرة للتقية وغير ذلك ولا يصح النهي عن النظر لأن في العدول عنه المصير إلى التقليد والتقليد مذموم باتفاق العلماء ونص القرآن والسنة قال الله تعالى ذاكرا لمقلدة من الكفار وذاما لهم على تقليدهم: إنا وجدنا آباءنا على أمة وإنا على آثارهم مقتدون قال أولو جئتكم بأهدى مما وجدتم عليه آباءكم
„Die Untersagung des Disputs aus Achtsamkeit (Taqiyyah) und anderen Gründen ist richtig, während die Untersagung des Prüfens nicht richtig ist, denn die Aufgabe davon ist der Weg zur Nachahmung (Taqlid) und die Nachahmung ist mit Übereinstimmung der Wissenden und durch den Wortlaut des Qur’an und des Brauchs (Sunnah) kritisiert worden. So erwähnt Gott die Nachahmenden von den Ungläubigen und tadelt sie für für ihre Nachahmung (Taqlid): »Wir fanden unsere Väter als Angehörige einer Nation vor und sind Befolger ihrer Fußstapfen.« (43:23) Er sprach: »Selbst wenn ich euch etwas bringen würde, das rechtleitender als das ist, worauf ihr eure Väter vorfandet?«” (43:24) [Tas’hih-ul-I’tiqadat, Seite 72]
Tas7i7-e E3teqadat S 72
ولو كان التقليد صحيحا والنظر باطلا لم يكن التقليد لطائفة أولى من التقليد لأخرى وكان كل ضال بالتقليد معذورا وكل مقلد لمبدع غير موزور وهذا ما لا يقوله أحد فعلم بما ذكرناه أن النظر هو الحق والمناظرة بالحق صحيحة، وأن الأخبار التي رواها أبو جعفر رحمه الله وجوهها ما ذكرناه وليس الأمر في معانيها على ما تخيله فيها والله ولي التوفيق
„Wenn die Nachahmung (Taqlid) richtig wäre und das Prüfen falsch, dann würde die Nachahmung der einen Gruppe nicht eher zustehen als die Nachahmung einer anderen und jeder Irrende wäre durch die Nachahmung entschuldigt und jeder Nachahmende eines Erneuerers unschuldig und das sagt keiner. So weiß man durch das, was wir erwähnten, dass das Prüfen richtig und der wahrheitsgemäße Disput legitim ist und die Narrative, welche Abu Ja’far (As-Saduq), Gott sei ihm gnädig, erzählte, sind so aufzufassen, wie wir es erwähnten und der Sachverhalt hat nicht so zu bedeuten, was er es sich vorstellte und Gott verleiht den Erfolg.” [Tas’hih-ul-I’tiqadat, Seite 73]
Tas7i7-e E3teqadat S 73
Kommentar:
Die erwähnten Überlieferungen sind [hier!] zu finden.

Schreibe einen Kommentar