Al-Kulaini verneint, dass der Prophet nur eine Tochter hat

Muhammad Ibn Ya’qub Al-Kulaini schreibt:
وتزوج خديجة هو ابن بضع عشرين سنة فولد له منها قبل مبعثه صلى الله عليه وآله القاسم ورقية وزينب وأم كلثوم وولد له بعد المبعث الطيب والطاهر وفاطمة صلوات الله عليهم
„Der Prophet (s.) heiratete Khadijah (a.), als er zwanzig und einige Jahre alt war, woraufhin ihm von ihr vor seiner Entsendung Qasim, Ruqayyah, Zainab und Umm Kulthum geboren wurden und nach der Entsendung wurden ihm Tayyib und Tahir und Fatimah (a.) geboren.” [Al-Kafi, Band 1, Seite 278]
sa7i7-e-kolaini-b-1-s-278
Kommentar:
Der heutige schiitische Mainstream lehnt Al-Kulainis Glauben strikt ab [hier!]. In seinem Fall interessiert es niemanden, ob Gelehrte die Erben der Propheten sind.

Ein Gedanke zu „Al-Kulaini verneint, dass der Prophet nur eine Tochter hat

  1. Pingback: Töchter des Gesandten | Akhbariyyah

Schreibe einen Kommentar