Fünf Gebete vertilgen Sünden

Husain Ibn Abi Ala‘ berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Als Adam vom Paradies herabstieg, tauchte bei ihm von seiner Spitze bis zum Fuß ein schwarzer Fleck in seinem Gesicht auf. Hierauf trauerte und weinte er lange über das, was bei ihm zu sehen war. Als ihm dann Gabriel (a.) erschien, sprach er zu ihm: ﴾Was bringt dich zum Weinen, o Adam?﴿ Er sprach: ﴾Dieser Fleck, der bei mir aufgetaucht ist.﴿ Gabriel (a.) sprach: ﴾Erhebe dich, o Adam und bete, denn es ist Zeit für das erste Gebet.﴿ Hierauf stellte er sich hin und betete, sodass der Fleck bis zu seinem Hals verblasste. Danach erschien er ihm für das zweite Gebet und sprach: ﴾Erhebe dich, o Adam und bete, denn es ist Zeit für das zweite Gebet.﴿ Hierauf stellte er sich hin und betete, sodass der Fleck bis zu seinem Bauchnabel verblasste. Danach erschien er ihm für das dritte Gebet und sprach: ﴾Erhebe dich, o Adam und bete, denn es ist Zeit für das dritte Gebet.﴿ Hierauf stellte er sich hin und betete, sodass der Fleck bis zu seinen Knien verblasste. Danach erschien er ihm für das vierte Gebet und sprach: ﴾Erhebe dich, o Adam und bete, denn es ist Zeit für das vierte Gebet.﴿ Hierauf stellte er sich hin und betete, sodass der Fleck bis zu seinen Füßen verblasste. Danach erschien er ihm für das fünfte Gebet und sprach: ﴾Erhebe dich, o Adam und bete, denn es ist Zeit für das fünfte Gebet.﴿ Hierauf stellte er sich hin und betete, sodass der Fleck bei ihm verschwand und er lobte und pries Gott und Gabriel (a.) sprach: ﴾O Adam, das Gleichnis deiner Nachfahren mit diesen Gebeten ist wie dein Gleichnis mit diesem Fleck. Wer von deinen Nachfahren jeden Tag und jede Nacht fünf Gebete verrichtete, der entkam seinen Sünden, so wie du diesem Fleck entkamst.﴿” [Al-Faqih von As-Saduq, Band 1 Seite 153 – 154 Hadith 644]
عن محمد بن علي عن الحسين بن أبي العلاء عن الإمام الصادق عليه السلام قال: لما أهبط آدم من الجنة ظهرت به شامة سوداء في وجهه من قرنه إلى قدمه فطال حزنه وبكاؤه على ما ظهر به، فأتاه جبرئيل عليه السلام فقال له: ما يبكيك يا آدم؟ فقال: من هذه الشامة التي ظهرت بي، قال: قم يا آدم فصل فهذا وقت الصلاة الأولى فقام فصلى، فانحطت الشامة إلى عنقه فجاءه في الصلاة الثانية فقال: قم فصل يا آدم فهذا وقت الصلاة الثانية، فقام فصلى فانحطت الشامة إلى سرته، فجاءه في الصلاة الثالثة فقال: يا آدم قم فصل فهذا وقت الصلاة الثالثة، فقام فصلى فانحطت الشامة إلى ركبتيه، فجاءه في الصلاة الرابعة فقال: يا آدم قم فصل فهذا وقت الصلاة الرابعة، فقام فصلى فانحطت الشامة إلى قدميه، فجاءه في الصلاة الخامسة فقال: يا آدم قم فصل فهذا وقت الصلاة الخامسة، فقام فصلى فخرج منها فحمد الله وأثنى عليه، فقال جبرئيل عليه السلام: يا آدم مثل ولدك في هذه الصلوات كمثلك في هذه الشامة، من صلى من ولدك في كل يوم وليلة خمس صلوات خرج من ذنوبه كما خرجت من هذه الشامة
Aban Ibn Taghlib berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Die fünf Gebete sind Pflicht (Fard). Wer sie in ihrem Rahmen einhielt und sie zu ihrer Zeit verrichtete, der begegnete Gott am Tag der Auferstehung, während er einen Bund mit Ihm hat, wodurch er das Paradies betritt, doch wer sie nicht in ihrem Rahmen einhielt und zu ihrer Zeit verrichtete, der begegnete Gott, während er keinen Bund mit Ihm hat. Wenn Gott wollte, dann bestrafte Er ihn und wenn Er wollte, dann vergab Er ihm.” [At-Tahdhib von At-Tusi, Band 1 Seite 239 Hadith 945]
عن عبد الرحمن بن الحجاج عن أبان بن تغلب عن الإمام الصادق عليه السلام قال: الصلوات الخمس المفروضات من أقام حدودهن وحافظ على مواقيتهن لقي الله يوم القيامة وله عنده عهد يدخله به الجنة، ومن لم يقم حدودهن ولم يحافظ على مواقيتهن لقي الله ولا عهد له إن شاء عذبه وإن شاء غفر له
Anmerkung:
Was im Gebet zu sagen ist, kann man [hier!] nachlesen.

Schreibe einen Kommentar