Frohe Botschaft jenen, die dem Ausspruch zuhören [39:18]

„Verkünde Meinen Dienern frohe Botschaft, die dem Ausspruch zuhören und hierauf dem Besten davon folgen. Jene sind es, die Gott leitete und jene sind es, die Einsicht haben.” [Az-Zumar 39:17-18]
فبشر عباد الذين يستمعون القول فيتبعون أحسنه أولئك الذين هداهم الله وأولئك هم أولو الألباب
Ahmad Ibn Ali berichtete, dass Imam Al-Hadi (a.) sagte: „Nicht jeder Vers im Qur’an ist mehrdeutig. Der Vers war ein Beweis für das Urteil über die Verse, deren Annahme und Nachahmung befohlen wurde und sie sind Gottes Ausspruch: ﴾Er ist es, Der dir die Schrift herabsandte. Von ihr sind eindeutige Verse, welche die Mutter der Schrift sind und andere mehrdeutige. Was nun diejenigen betrifft, in deren Herzen Abweichung ist, so befolgen sie das, was von ihr mehrdeutig war.﴿ (3:7) Auch sagte Er: ﴾Verkünde Meinen Dienern frohe Botschaft, die dem Ausspruch zuhören und hierauf dem Besten davon folgen. Jene sind es, die Gott leitete und jene sind es, die Einsicht haben.﴿” (39:17-18) [Al-Burhan von Al-Bahrani, Band 6, Seite 533, Hadith 7]
أحمد بن علي عن علي بن محمد الهادي عليه السلام قال: وليس كل آية مشتبهة في القرآن كانت الآية حجة على حكم الآيات اللاتي أمر بالأخذ بها و تقليدها, وهي قوله عز وجل: هو ٱلذي أنزل عليك ٱلكتاب منه آيات محكمات هن أم ٱلكتاب وأخر متشابهات فأما الذين في قلوبهم زيغ فيتبعون ما تشابه منه ٱبتغاء ٱلفتنة وٱبتغاء تأويله الآية و قال: فبشر عباد ٱلذين يستمعون ٱلقول فيتبعون أحسنه أولئك ٱلذين هداهم ٱلله وأولئك هم أولوا ٱلألباب
Hisham Ibn Hakam berichtete, dass Imam Al-Kazim (a.) sagte: „O Hisham, Gott verkündete in Seiner Schrift den Leuten frohe Botschaft, die Intellekt (Aql) und Verständnis (Fahm) aufweisen, denn Er sprach: ﴾Verkünde Meinen Dienern frohe Botschaft, die dem Ausspruch zuhören und hierauf dem Besten davon folgen. Jene sind es, die Gott leitete und jene sind es, die Einsicht haben.﴿” (39:17-18) [Nur-uth-Thaqalain von Al-Huwaizi, Band 4, Seite 482, Hadith 33]
هشان بن الحكم عن موسى بن جعفر الكاظم عليه السلام قال: يا هشام ان الله تبارك وتعالى بشر أهل العقل والفهم في كتابه فقال: فبشر عبادي الذين يستمعون القول فيتبعون أحسنه أولئك الذين هداهم الله و أولئك هم أولوا الألباب
Abu Basir berichtete, dass er Imam As-Sadiq (a.) über den Vers befragte: ﴾Die dem Ausspruch zuhören und hierauf dem Besten davon folgen.﴿ (39:18) Bis zum Ende davon. Er sprach: „Es sind diejenigen, die der Familie von Muhammad (s.) ergeben sind. Wenn sie den Ausspruch (Hadith) hören, fügen sie ihm weder hinzu, noch entfernen sie von ihm und sie überbringen ihn so, wie sie ihn hörten.” [Al-Burhan von Al-Bahrani, Band 6, Seite 532, Hadith 4]
أبو بصير عن جعفر بن محمد الصادق عليه السلام أنه سأله عن الآية الذين يستمعون القول فيتبعون أحسنه إلى آخرها قال: هم المسلمون لآل محمد الذين إذا سمعوا الحديث لم يزيدوا فيه ولم ينقصوا منه وجاءوا به كما سمعوه
Ja’far As-Sadiq (a.) berichtete, dass Prophet Muhammad (s.) sagte: „Gott lasse einen Diener erstrahlen, der meinen Ausspruch hörte, worauf er ihn sich merkte und demjenigen mitteilte, der ihn nicht hörte.“ [Al-Wasa’il von Al-Amili, Band 29, Seite 76, Hadith 2]
جعفر بن محمد الصادق عليه السلام عن النبي صلى الله عليه وآله قال: نضر الله عبدا سمع مقالتي فوعاها وبلغها من لم يسمعها
Hisham Ibn Salim berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Mein Ausspruch ist der Ausspruch meines Vaters, der Ausspruch meines Vaters ist der Ausspruch meines Großvaters, der Ausspruch meines Großvaters ist der Ausspruch von Husain, der Ausspruch von Husain ist der Ausspruch von Hasan, der Ausspruch von Hasan ist der Ausspruch vom Befehlshaber der Gläubigen (a.), der Ausspruch des Befehlshabers der Gläubigen ist der Ausspruch des Gesandten Gottes (s.) und der Ausspruch des Gesandten (s.) ist der Ausspruch Gottes.” [Nur-uth-Thaqalain von Al-Huwaizi, Band 5, Seite 148, Hadith 15]
هشام بن سالم عن جعفر بن محمد الصادق عليه السلام قال: حديثى حديث أبى، وحديث أبى حديث جدى، وحديث جدى حديث الحسين، وحديث الحسين حديث الحسن، وحديث الحسن حديث أمير المؤمنين، وحديث أمير المؤمنين حديث رسول الله صلى الله عليه وآله، وحديث رسول الله صلى الله عليه وآله قول الله عزوجل
Abu Basir berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) über den Vers: ﴾Die dem Ausspruch zuhören und hierauf dem Besten davon folgen. Jene sind es, die Gott leitete und jene sind es, die Einsicht haben.﴿ (39:18) Sagte: „Das ist die Person, die den Ausspruch (Hadith) hört und ihn hierauf erzählt, wie sie ihn hörte. Weder fügt sie ihm hinzu noch entfernt sie von ihm.” [Al-Burhan von Al-Bahrani, Band 6, Seite 532, Hadith 5]
أبو بصير عن جعفر بن محمد الصادق عليه السلام في الآية الذين يستمعون القول فيتبعون أحسنه قال: هو الرجل يسمع الحديث فيحدث به كما سمعه لا يزيد فيه ولا ينقص منه
Dawud Ibn Farqad berichtete, dass er zu Imam As-Sadiq (a.) sprach: „Ich höre einen Ausspruch von dir und will ihn hierauf so erzählen, wie ich ihn von dir hörte, doch es gelingt nicht.” Er sprach: „Machst du das vorsätzlich?” Ich sprach: „Nein.” Er sprach: „Willst du die Bedeutung wiedergeben?” Ich sprach: „Ja.” Er sprach: „Dann ist das nicht schlimm.” [Al-Wasa’il von Al-Amili, Band 27, Seite 80, Hadith 10]
داود ابن فرقد عن جعفر بن محمد الصادق عليه السلام أنه قال له: إني أسمع الكلام منك فأريد أن أرويه كما سمعته منك فلا يجئ، قال: فتعمد ذلك؟ قلت: لا، قال: تريد المعاني؟ قلت: نعم قال: فلا بأس
Ja’far As-Sadiq (a.) berichtete, dass Imam Ali (a.) sagte: Wenn ihr einen Ausspruch erzählt, dann stützt euch auf denjenigen, der ihn euch erzählte. Wenn er richtig war, dann ist es zu eurem Vorteil und wenn er gelogen war, dann ist es zu seinem Nachteil.” [Al-Bihar von Al-Majlisi, Band 2, Seite 161, Hadith 15]
جعفر بن محمد الصادق عليه السلام عن علي بن أبي طالب عليهما السلام قال: إذا حدثتم بحديث فأسندوه إلى الذي حدثكم فإن كان حقا فلكم وإن كان كذبا فعليه
Sa’dan Ibn Muslim berichtete, dass er Imam As-Sadiq (a.) fragte „Es gibt jemanden, der oft euren Ausspruch erzählt. Er bringt diesen bei den Menschen in Umlauf und lässt die Herzen eurer Anhänger ihm zugeneigt sein und es mag sein, dass ein Diener unter euren Anhänger nicht dem Erzählen nachgeht. Welcher von beiden ist nun vorzüglicher?” Er sprach: „Derjenige, der häufig unseren Ausspruch erzählt und bei den Menschen in Umlauf bringt und die Herzen unserer Anhänger ihm zugeneigt sein lässt, ist vorzüglicher als tausend Diener.” [Al-Basa’ir von As-Saffar, Seite 27, Hadith 2]
سعدان بن مسلم أنه سأل جعفر بن محمد الصادق عليه السلام: رجل راوية لحديثكم يبث ذلك إلى الناس ويسدده في قلوب شيعتكم ولعل عابدا من شيعتكم ليست له هذه الرواية ايهما افضل قال الراوية لحديثنا يبث في الناس ويسدده في قلوب شيعتنا افضل من الف عابد
Dawud Ibn Farqad berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Würden wir den Menschen nach unserer Meinung und Neigung Fatwa geben, dann wären wir von denen, die ins Verderben stürzen. Vielmehr sind es Überlieferungen vom Gesandten Gottes (s.), der Wurzel des Wissens. Wir vererben sie uns untereinander. Ein Ehrwürdiger von einem anderen Ehrwürdigen. Wir horten sie wie die Menschen ihr Gold und Silber horten.” [Al-Basa’ir von As-Saffar, Seite 319, Hadith 3]
داود بن فرقد عن جعفر بن محمد الصادق عليه السلام قال: إنا لو كنا نفتى الناس براينا وهو انا لكنا من الهالكين ولكنها اثار من رسول الله صلى الله عليه وآله اصل علم نتوارثها كابر عن كابر عن كابر نكنزها كما يكنز الناس ذهبهم وفضتهم
Abu Ubaidah berichtete, dass Imam Al-Baqir (a.) sagte: „Siehe, bei Gott, der mir liebste meiner Gefährten ist derjenige von ihnen, der am frömmsten und verständigsten ist und unseren Ausspruch am meisten verbirgt und in der schlimmsten Lage bei mir und der von mir am meisten gehasste von ihnen ist derjenige, der, wenn er den Ausspruch hört, der uns zugeschrieben und von uns erzählt wird, ihn nicht versteht und dessen Herz ihn nicht akzeptiert. Er scheute sich vor ihm und leugnete ihn und erklärte denjenigen zum Ungläubigen, der sich zu ihm bekannte, während er nicht weiß. Vielleicht ist der Ausspruch von uns entsprungen und auf uns gestützt, sodass er dadurch aus unserer Nähe (Wilayah) hinausgeht.” [Bihar-ul-Anwar von Al-Majlisi, Band 2, Seite 186, Hadith 12]
أبو عبيدة الحذاء عن محمد بن علي الباقر عليه السلام قال: أما والله إن أحب أصحابي إلي أورعهم وأفقههم وأكتمهم لحديثنا، وإن أسوأهم عندي حالا وأمقتهم إلي الذي إذا سمع الحديث ينسب إلينا ويروى عنا فلم يعقله ولم يقبله قلبه اشمأز منه وجحده، وكفر بمن دان به، وهو لا يدري لعل الحديث من عندنا خرج وإلينا أسند فيكون بذلك خارجا من ولايتنا
Muhammad Al-Baqir (a.) berichtete, dass Prophet Muhammad (s.) sagte: „Der Ausspruch der Familie von Muhammad (s.) ist schwierig und mühsam. Keiner glaubt daran, außer einem nahestehenden Engel oder einem entsandten Propheten oder einem Diener, dessen Herz von Gott für den Glauben auf die Probe gestellt wurde. Wenn euch also ein Ausspruch der Familie von Muhammad (s.) erzählt wurde, dem sich eure Herzen zuneigten und den ihr erkanntet, dann nehmt ihn an und vor dem sich eure Herzen scheuten und den ihr zurückwiest, den stellt Gott und dem Gesandten (s.) und den Wissenden der Familie von Muhammad (a.) zurück, denn nur derjenige stürzt sich ins Verderben, der, wenn ihm einer von euch etwas davon erzählt, woraufhin er es nicht erträgt, spricht: ﴾Bei Gott, das ist nicht so, bei Gott, das ist nicht so.﴿ Wobei die Zurückweisung der Unglaube ist.” [Al-Kafi von Al-Kulaini, Band 1, Seite 401, Hadith 1]
محمد بن علي الباقر عليه السلام عن النبي صلى الله عليه وآله قال: إن حديث آل محمد صعب مستصعب لا يؤمن به إلا ملك مقرب أو نبي مرسل أو عبد امتحن الله قلبه للايمان، فما ورد عليكم من حديث آل محمد صلى الله عليه وآله فلانت له قلوبكم وعرفتموه فاقبلوه، وما اشمأزت منه قلوبكم وأنكرتموه فردوه إلى الله وإلى الرسول وإلى العالم من آل محمد وإنما الهالك أن يحدث أحدكم بشئ منه لا يحتمله، فيقول: والله ما كان هذا والله ما كان هذا، والانكار هو الكفر
Muhammad Ibn Uthman berichtete, dass Imam Al-Mahdi (a.) sagte: „Was die eintretenden Ereignisse anbelangt, so kehrt darin zu den Erzählern unseres Ausspruchs zurück, denn sie sind mein Beweis an euch und ich bin Gottes Beweis an sie.” [Kamal-ud-Din von As-Saduq, Band 1, Seite 512, Hadith 4]
محمد بن عثمان عن علي بن محمد المهدي عليه السلام قال: وأما الحوادث الواقعة فارجعوا فيها إلى رواة حديثنا فإنهم حجتي عليكم وأنا حجة الله عليهم
Muhammad Ibn Ahmad berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Erkennt die Stellungen unserer Anhänger anhand der Menge, die sie von ihren Erzählungen von uns in guter Weise hervorbringen, denn wir erkennen den Verständigen von ihnen nicht als verständig (Faqih) an, bis ihm Aussprüche zuteil werden.” Man sprach zu ihm: „Ist der Gläubige jemand, dem Aussprüche zuteilwerden?” Er sprach: „Ihm wird Verständnis (Fahm) zuteil und wem Verständnis zuteilwird, dem werden Aussprüche zuteil.” [Al-Wasa’il von Al-Amili, Band 18, Seite 108, Hadith 38]
محمد بن أحمد عن جعفر بن محمد الصادق عليه السلام قال: اعرفوا منازل شيعتنا بقدر ما يحسنون من رواياتهم عنا، فانا لا نعد الفقيه منهم فقيها حتى يكون محدثا فقيل له: أو يكون المؤمن محدثا؟ قال: يكون مفهما والمفهم المحدث
Hasan Al-Askari (a.) berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Was denjenigen von den Verständigen (Faqih) betrifft, der sich selbst zügelte, seine Religion bewahrte, sich seiner Neigung widersetzte und dem Befehl seines Herrn gehorchte, so steht es den gewöhnlichen Leuten zu, ihn nachzuahmen (Taqlid) und das sind nur einige Verständige der Anhänger, nicht alle. Wer aber die abscheulichen und schändlichen Vergehen der übertretenden Verständigen (Faqih) der Allgemeinheit verübte, von dem nehmt nichts über uns an und denen soll keine Ehre gebühren.” [Tafsir-ul-Askari, Seite 300, Hadith 143]
الحسن العسكري عليه السلام عن جعفر بن محمد الصادق عليه السلام قال: فأما من كان من الفقهاء صائنا لنفسه حافظا لدينه مخالفا لهواه مطيعا لامر مولاه فللعوام أن يقلدوه. وذلك لا يكون إلا في بعض فقهاء الشيعة لا جميعهم فان من ركب من القبائح والفواحش مراكب فسقة فقهاء العامة فلا تقبلوا منهم عنا شيئا ولا كرامة لهم
Muhammad Ibn Husain berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Lass ab von Vergleich und eigener Meinung und von dem, was Leute über Gottes Religion ohne Beweis sagten.” [Al-Fusul von Al-Amili, Band 1, Hadith 773]
محمد بن الحسين عن جعفر بن محمد الصادق عليه السلام قال: دع القياس والرأي وما قال قوم في دين الله ليس له برهان
Muhammad Ibn Husain berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „O ihr Leute, ihr seid den Erzählungen des Gesandten (s.) und seinem Brauch und den Erzählungen der leitenden Imame (a.) von den Leuten des Hauses des Gesandten (s.) verpflichtet, denn wer das befolgte, der wurde geleitet und wer das unterließ und sich davon abwandte, der ging fehl, denn sie sind es, zu denen Gott den Gehorsam (4:59) und die Führerschaft befahl.” [Al-Wasa’il von Al-Amili, Band 27, Hadith 33281]
محمد بن الحسين عن جعفر بن محمد الصادق عليه السلام قال: أيتها العصابة عليكم بآثار رسول الله صلى الله عليه وآله وسنته وآثار الأئمة الهداة من أهل بيت الرسول صلى الله عليه وآله فإنه من أخذ بذلك فقد اهتدى ومن ترك ذلك ورغب عنه ضل لأنهم هم الذين أمر الله بطاعتهم وولايتهم
Dawud Ibn Farqad berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Ihr seid von den Menschen diejeniegen, die am verständigsten (Faqih) sind, wenn ihr die Bedeutungen unseres Ausspruchs erkennt. Ein Wort mag verschiedene Facetten haben. Wenn ein Mensch will, dann formuliert er seine Worte so, wie er möchte, ohne dabei zu lügen.” [Al-Fusul von Al-Amili, Band 1, Seite 573, Hadith 2]
داود بن فرقد عن جعفر بن محمد الصادق عليه السلام قال: أنتم أفقه الناس إذا عرفتم معاني كلامنا إن الكلمة لتنصرف على وجوه فلو شاء إنسان لصرف كلامه كيف شاء ولا يكذب

Schreibe einen Kommentar