Glaubt Al-Ya’qubi daran, dass Christus gekreuzigt wurde?

Von

in

Erstellt am:

Korrektur am:

Ahmad Ibn Ishaq Al-Ya’qubi schreibt:
ููŽู€ู‚ูŽู€ุงู„ูŽ ู„ูŽู€ู‡ู ุฑูุคูŽุณูŽู€ุงุกู ุงู„ู’ู€ูƒูŽู€ู‡ูŽู€ู†ูŽู€ุฉู ุงุตู’ู€ู„ูู€ุจู’ู€ู‡ู ููŽู€ู‚ูŽู€ุงู„ูŽ ู„ูŽู€ู‡ูู€ู…ู’ ููู€ูŠู€ู„ูŽุงุทูู€ูˆุณู ุฎูู€ุฐููˆู‡ู ุฃูŽู†ู’ู€ุชูู€ู…ู’ ููŽู€ุงุตู’ู€ู„ูู€ุจูู€ูˆู‡ู ููŽู€ุฃูŽู…ู‘ูŽู€ุง ุฃูŽู†ูŽู€ุง ููŽู€ู„ูŽู€ู…ู’ ุฃูŽุฌูู€ุฏู’ ุนูŽู€ู„ูŽู€ูŠู’ู€ู‡ู ุนูู€ู„ู‘ูŽู€ุฉู‹ ููŽู€ู‚ูŽู€ุงู„ูู€ูˆุง: ู‚ูŽู€ุฏู’ ูˆูŽุฌูŽู€ุจูŽ ุนูŽู€ู„ูŽู€ูŠู’ู€ู‡ู ุงู„ุตู‘ูŽู€ู„ู’ู€ุจู ูˆูŽุงู„ู’ู€ู‚ูŽู€ุชู’ู€ู„ู ู…ูู€ู† ุฃูŽุฌู’ู€ู„ู ุฃูŽู†ู‘ูŽู€ู‡ู ู‚ูŽู€ุงู„ูŽ ุฅูู†ู‘ูŽู€ู‡ู ุงุจู’ู€ู†ู ุงู„ู€ู„ู‘ูŽู€ู‡ู ุซูู€ู…ู‘ูŽ ุฃูŽุฎู’ู€ุฑูŽุฌูŽู€ู‡ู ููŽู€ู‚ูŽู€ุงู„ูŽ ู„ูŽู€ู‡ูู€ู…ู’ ุฎูู€ุฐููˆู‡ู ุฃูŽู†ู’ู€ุชูู€ู…ู’ ููŽู€ุงุตู’ู€ู„ูู€ุจูู€ูˆู‡ู ููŽู€ุฃูŽุฎูŽู€ุฐููˆุง ุงู„ู’ู€ู…ูŽู€ุณูู€ูŠู€ุญูŽ ูˆูŽุฃูŽุฎู’ู€ุฑูŽุฌูู€ูˆู‡ู ูˆูŽุญูŽู€ู…ู‘ูŽู€ู„ูู€ูˆู‡ู ุงู„ู’ู€ุฎูŽู€ุดูŽู€ุจูŽู€ุฉูŽ ุงู„ู‘ูŽู€ุชูู€ูŠ ุตูŽู€ู„ูŽู€ุจูู€ูˆู‡ู ุนูŽู€ู„ูŽู€ูŠู’ู€ู‡ูŽู€ุง ู‡ูŽู€ุฐูŽุง ููู€ูŠ ุฅูู†ู’ู€ุฌูู€ูŠู€ู„ู ูŠูู€ูˆุญูŽู€ู†ู‘ูŽู€ุง
โ€žSo sprachen die obersten Priester zu ihm: ๏ดพKreuzige ihn.๏ดฟ Da sprach Pilatus zu ihnen: ๏ดพNehmt ihr ihn und kreuzigt ihn, denn ich finde keine Schuld an ihm.๏ดฟ Hierauf sprachen sie: ๏ดพEr muss gekreuzigt und getรถtet werden, weil er sagte, dass er Gottes Sohn ist.๏ดฟ Danach brachte er ihn hinaus und sprach zu ihnen: ๏ดพNehmt ihr ihn und kreuzigt ihn.๏ดฟ Da nahmen sie Christus und brachten ihn hinaus und lieรŸen ihn das Holz tragen, an dem sie ihn kreuzigten. Das steht im Evangelium nach Johannes.โ€ [Ta’rikh-ul-Ya’qubi, Band 1, Seite 108]
ู‡ูŽู€ุฐูŽุง ู…ูŽู€ุง ูŠูŽู€ู‚ูู€ูˆู„ู ุฃูŽุตู’ู€ุญูŽู€ุงุจู ุงู„ู’ุฅูู†ู’ู€ุฌูู€ูŠู€ู„ู ูˆูŽู‡ูู€ู…ู’ ูŠูŽู€ุฎู’ู€ุชูŽู€ู„ูู€ููู€ูˆู†ูŽ ููู€ูŠ ูƒูู€ู„ู‘ู ุงู„ู’ู€ู…ูŽู€ุนูŽู€ุงู†ูู€ูŠ ู‚ูŽู€ุงู„ูŽ ุงู„ู€ู„ู‘ูŽู€ู‡ู ุนูŽู€ุฒู‘ูŽ ูˆูŽุฌูŽู€ู„ู‘ูŽ ู…ูŽู€ุง ู‚ูŽู€ุชูŽู€ู„ูู€ูˆู‡ู ูˆูŽู…ูŽู€ุง ุตูŽู€ู„ูŽู€ุจูู€ูˆู‡ู ูˆูŽู„ูŽู€ูƒูู€ู†ู’ ุดูู€ุจู‘ูู€ู‡ูŽ ู„ูŽู€ู‡ูู€ู…ู’ ูˆูŽุฅูู†ู‘ูŽ ุงู„ู‘ูŽู€ุฐููŠู€ู†ูŽ ุงุฎู’ู€ุชูŽู€ู„ูŽู€ููู€ูˆุง ููู€ูŠู€ู‡ู ู„ูŽู€ููู€ูŠ ุดูŽู€ูƒู‘ู ู…ูู€ู†ู’ู€ู‡ู ู…ูŽู€ุง ู„ูŽู€ู‡ูู€ู…ู’ ุจูู€ู‡ู ู…ูู€ู†ู’ ุนูู€ู„ู’ู€ู…ู ุฅูู„ู‘ูŽุง ุงุชู‘ูู€ุจูŽู€ุงุนูŽ ุงู„ู€ุธู‘ูŽู€ู†ู‘ู ูˆูŽู…ูŽู€ุง ู‚ูŽู€ุชูŽู€ู„ูู€ูˆู‡ู ูŠูŽู€ู‚ูู€ูŠู€ู†ู‹ู€ุง ุจูŽู€ู„ู’ ุฑูŽููŽู€ุนูŽู€ู‡ู ุงู„ู€ู„ู‘ูŽู€ู‡ู ุฅูู„ูŽู€ูŠู’ู€ู‡ู
โ€žDas ist es, was die Verfasser des Evangeliums sagen und sie sind sich in jeglichem Sinne uneins. Gott sprach: ๏ดพWeder tรถteten noch kreuzigten sie ihn, sondern es erschien ihnen so (4:157) und diejenigen, die รผber ihn uneins sind, sind gewiss im Zweifel รผber ihn. Sie haben kein Wissen รผber ihn, auรŸer der Befolgung von Vermutung und sie tรถteten ihn nicht mit Gewissheit, sondern Gott hob ihn zu Sich empor.๏ดฟโ€ (4:158) [Ta’rikh-ul-Ya’qubi, Band 1, Seite 110]
Kommentar:
Die nazarenische Behauptung [hier!] ist demnach unwahr.

Erstellt von:

Erstellt am:

Korrektur am:

Kategorien:

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefรคllt das: