Al-Murtada glaubt nicht, dass der Qur’an sagt, dass man den Warner nachahmen muss

Ash-Sharif Al-Murtada schreibt:
وَالْـمُـنْـذِرُ هُـوَ الْـمُـخَـوِّفُ الْـمُـحَـذِّرُ الَّـذِي يُـنَـبِّـهُ عَـلَـى الـنَّـظَـرِ وَالـتَّـأَمُّـلِ وَلَا يَـجِـبُ تَـقْـلِـيـدُهُ وَلَا الْـقَـبُـولُ مِـنْـهُ بِـغَـيْـرِ حُـجَّـةٍ وَلِـهَـذَا قَـالَ تَـعَـالَـى لَـعَـلَّـهُـمْ يَـحْـذَرُونَ وَمَـعْـنَـى ذَلِـكَ لِـيَـحْـذَرُوا وَلَـوْ أَرَادَ مَـا ادَّعُـوا لَـقَـالَ تَـعَـالَـى لَـعَـلَّـهُـمْ يَـعْـمَـلُـونَ أَوْ يَـقْـبَـلُـونَ
„Der Warner ist derjenige, der Furcht einflößt und zur Vorsicht mahnt, derjenige, der darauf hinweist, zu prüfen und zu überlegen und man muss bei ihm keine Nachahmung (Taqlid) machen und nicht von ihm ohne Beweis annehmen und daher sagte Er, Preis sei Ihm: ﴾Damit sie sich hüten.﴿ (9:122) Und der Sinn davon ist: ﴾Sie sollen auf der Hut sein.﴿ Und würde Er das meinen, was man behauptet, dann würde Er, Preis sei Ihm, sagen: ﴾Damit sie befolgen﴿ oder ﴾annehmen.﴿” [Adh-Dhari’ah, Band 2, Seite 534 – 535]

Kommentar:
Manch ein Unhold behauptet über den besagten Vers (9:122), dass Gott von seinem Lieblingsgelehrten sprechen würde. Dieser warnt demnach die Menschen mit seinem Rechtsregelwerk, damit sie sich durch die Befolgung davon vor dem Höllenfeuer hüten. Welche Folgen das allerdings hätte, wenn diese Auslegung nicht stimmt und Gott nicht von dieser Idee spricht, lässt sich [hier!] nachlesen.

Schreibe einen Kommentar