Das wirkliche Leben (29:64)

„Das diesseitige Leben ist nichts außer Ablenkung und Spiel und die jenseitige Bleibe ist das wirkliche Leben, wenn sie nur wüssten.“ [Al-Ankabut 29:64]
وما هذه الحياة الدنيا إلا لهو ولعب وإن الدار الآخرة لهي الحيوان لو كانوا يعلمون
Salman Al-Farisi berichtete, dass man Imam Ali (a.) fragte: „Erzähle mir vom Paradies. Ist es im Diesseits oder im Jenseits? Und wo sind das Jenseits und Diesseits?“ Er sprach: „Das Diesseits ist im Jenseits und das Jenseits umgibt das Diesseits. Da der Übergang vom Leben zum Tod scheinbar ist, ist das Jenseits die wirkliche Bleibe des Lebens (Hayawan), wenn sie nur wüssten und das deswegen, weil das Diesseits ein Übergang ist, während das Jenseits Mauern sind und in einer Situation wie jener ist der Schlafende. Das deswegen, weil der Leib schläft, während der Geist nicht schläft und der Leib stirbt, während der Geist nicht stirbt. Gott sprach: ﴾Die jenseitige Bleibe ist das wirkliche Leben, wenn sie nur wüssten.﴿ (29:64) Und das Diesseits ist eine Abbildung des Jenseits und das Jenseits ist eine Abbildung des Diesseits und weder ist das Diesseits das Jenseits noch ist das Jenseits das Diesseits. Wenn der Geist vom Leib scheidet, kehrt jeder von beiden zu dem zurück, woraus er hervorging und woraus man ihn schuf. Genauso sind das Paradies und Feuer sowohl im Diesseits als auch im Jenseits gegenwärtig, denn wenn der Diener stirbt, dann kommt er zu einer Bleibe von der Erde. Entweder zu einem Garten von den Gärten des Paradieses oder zu einem Platz der Plätze des Feuers. Sein Geist kommt zu einer von zwei Bleiben. Entweder zu einer Bleibe dauernder Wonne, worin es keinen Tod gibt, oder zu einer Bleibe schmerzhafter Strafe, worin es keinen Tod gibt. Die Abbildung ist für denjenigen klar gegenwärtig, der begriff (6:32) und Gott hat gesagt: Keineswegs, wenn ihr nur mit dem Wissen der Gewissheit wüsstet, dann würdet ihr die Hölle sehen. Hierauf werdet ihr sie mit dem Auge der Gewissheit sehen. Hierauf werdet ihr an jenem Tage über die Wonne befragt werden.﴿ (102:5-8) Und über die Ungläubigen. So sprach Er: Ihre Augen waren vom Gedenken an Mich abgeschirmt und sie vermochten es nicht zu hören.﴿ (18:101) Und hätte ein Mensch das Wissen über das, was darin ist, würde er aus Liebe zum Tod sterben und wer errettet wurde, so geschah das durch die Huld der Gewissheit.“ [Bihar-ul-Anwar von Al-Majlisi, Band 30, Seite 72 – 73, Hadith 1]
الحسن بن محمد الديلمي عن سلمان الفارسي رضي الله عنه عن علي بن أبي طالب عليهما السلام أنه سئل: أخبرني عن الجنة في الدنيا هي أم في الآخرة وأين الآخرة والدنيا قال عليه السلام: الدنيا في الآخرة والآخرة محيطة بالدنيا إذا كانت النقلة من الحياة إلى الموت ظاهرة كانت الآخرة هي دار الحيوان لو كانوا يعلمون، وذلك أن الدنيا نقلة والآخرة حياط ومقام مثل ذلك النائم، وذلك أن الجسم ينام والروح لا تنام والبدن يموت والروح لا تموت قال الله عز وجل: وإن الدار الآخرة لهي الحيوان لو كانوا يعلمون والدنيا رسم الآخرة والآخرة رسم الدنيا وليس الدنيا الآخرة ولا الآخرة الدنيا إذا فارق الروح الجسم يرجع كل واحد منهما إلي ما منه بدأ وما منه خلق، وكذلك الجنة والنار في الدنيا موجودة وفي الآخرة موجودة لان العبد إذا مات صار في دار من الأرض إما روضة من رياض الجنة وإما بقعة من بقاع النار وروحه إلى إحدى دارين إما في دار نعيم مقيم لا موت فيها وإما في دار العذاب أليم لا يموت فيها والرسم لمن عقل موجود واضح وقد قال الله تعالى: كلا لو تعلمون علم اليقين لترون الجحيم ثم لترونها عين اليقين ثم لتسئلن يومئذ عن النعيم وعن الكفار فقال إنهم: كانت أعينهم في غطاء عن ذكري وكانوا لا يستطيعون سمعا ولو علم الانسان علم ما هو فيه مات حبا من الموت ومن نجا فبفضل اليقين
Kommentar:
Ein ähnlicher Beitrag ist [hier!] zu finden.

Schreibe einen Kommentar