Wir töteten Christus [4:157]

Wegen ihrer Rede: Wir töteten Jesus Christus, den Sohn der Maria, Gottes Gesandten.﴿ Während sie ihn weder töteten noch kreuzigten, sondern sie blieben im Unklaren und diejenigen, die über ihn uneins wurden, sind gewiss im Zweifel über ihn. Sie haben kein Wissen über ihn außer der Befolgung von Vermutung und sie töteten ihn nicht mit Gewissheit.“ [An-Nisa‘ 4:157]
وقولهم إنا قتلنا المسيح عيسى ابن مريم رسول الله وما قتلوه وما صلبوه ولكن شبه لهم وإن الذين اختلفوا فيه لفي شك منه ما لهم به من علم إلا اتباع الظن وما قتلوه يقينا
Ali Ibn Ibrahim berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Dem Gläubigen obliegen sieben Rechte. So besteht das unumgänglichste von ihnen darin, dass man das Richtige sagt, selbst wenn es einem zum Nachteil ist oder zum Nachteil seiner Eltern. So weicht er nicht ihnen zuliebe vom Recht ab [ … ] und Sein Wort Wegen ihrer Rede: »Wir töteten Jesus, den Sohn der Maria, Gottes Gesandten«﴿ trug sich zu, als ihn Gott zu Sich emporhob, sowie Sein Wort: Während sie ihn weder töteten noch kreuzigten, sondern sie blieben im Unklaren.﴿(4:157) [Tafsir-ul-Qumi, Band 1, Seite 156 – 158]
علي بن إبراهيم عن جعفر بن محمد الصادق عليه السلام قال: إن على المؤمن سبع حقوق فأوجبها ان يقول الرجل حقا وإن كان على نفسه أو على والديه فلا يميل لهم عن الحق [ … ] وقوله قولهم إنا قتلنا عيسى بن مريم رسول الله لما رفعه الله إليه وقوله وما قتلوه وما صلبوه ولكن شبه لهم
Sadir Ibn Hakim berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Was die Abwesenheit von Jesus (a.) anbelangt, so kamen die Juden und Nazarener darin überein, dass er getötet wurde, worauf Gott sie durch Sein Wort der Lüge beschuldigte: ﴾Während sie ihn weder töteten noch kreuzigten, sondern sie blieben im Unklaren.﴿“ (4:157) [Bihar-ul-Anwar von Al-Majlisi, Band 14, Seite 339, Hadith 12]
محمد بن علي بن بابويه بسنده عن سدير بن حكيم عن جعفر بن محمد الصادق عليه السلام قال: وأما غيبة عيسى فإن اليهود والنصارى اتفقت على أنه قتل فكذبهم الله عز وجل بقوله وما قتلوه وما صلبوه ولكن شبه لهم
Abu Rafi‘ berichtete, dass Prophet Muhammad (s.) sagte: „Jesus, der Sohn der Maria (a.), kam nach Jerusalem. So verweilte er, während er sie dreiunddreißig Jahre rief und zu dem ermutigte, was bei Gott ist, bis ihn die Juden verfolgten. Sie behaupteten, dass sie ihn folterten und lebendig unter der Erde begruben und andere von ihnen behaupteten, dass sie ihn töteten und kreuzigten, doch Gott gab ihnen keine Gewalt über ihn und sie blieben lediglich im Unklaren (4:157) und sie vermochten weder seine Folterung, noch seine Beerdigung, noch seine Tötung, noch seine Kreuzigung, auf Grund Seines Wortes: ﴾Ich lasse dich sterben und hebe dich zu Mir empor und halte dich von denjenigen rein, die ungläubig waren.﴿ (3:55) Darum vermochten sie weder seine Tötung noch seine Kreuzigung, denn hätten sie das vermocht, würde das Sein Wort der Lüge beschuldigen: ﴾Sondern Gott hob ihn zu Sich empor, nachdem Er ihn sterben ließ.﴿” (4:158) [Kanz-ud-Daqa’iq von Al-Mash’hadi, Band 2, Seite 677]
محمد بن علي بن بابويه بسنده عن محمد بن إسماعيل القرشي عمن حدثه عن إسماعيل بن أبي رفع عن أبي رفع عن النبي صلى الله عليه وآله قال: إن عيسى بن مريم أتى بيت المقدس فمكث يدعوهم ويرغبهم فيما عند الله ثلاث وثلاثين سنة حتى طلبته اليهود وادعت أنها عذبته ودفنته في الأرض حيا وادعى بعضهم أنهم قتلوه وصلبوه وما كان الله ليجعل لهم سلطانا عليه وإنما شبه لهم وما قدروا على عذابه ودفنه ولا على قتله وصلبه لأنهم لو قدروا على ذلك لكان تكذيبا لقوله تعالى بل رفعه الله إليه بعد أن توفاه عليه السلام
Hasan Ibn Faddal berichtete, dass Imam Ar-Rida (a.) sagte: „Als Noah dem Ertrinken nahe war, rief er Gott bei unserem Recht, worauf ihn Gott vor dem Ertrinken bewahrte. (21:76) Als man Abraham in das Feuer warf, rief er Gott bei unserem Recht, worauf Gott das Feuer für ihn in Kühle und Heil verwandelte. (21:69) Als Moses einen Weg durch das Meer schlug, rief er Gott bei unserem Recht, worauf Er ihn trocknen ließ. (20:77) Als die Juden Jesus töten wollten, rief er Gott bei unserem Recht, worauf Er ihn vor der Tötung rettete. Dann hob Er ihn zu Sich empor.” (4:158) [Wasa’il-ush-Shi’ah von Al-Amili, Band 7, Seite 103, Hadith 8853]
سعيد بن هبة الله الراوندي بسنده عن محمد بن علي بن بابويه عن محمد بن بكران عن أحمد بن محمد عن علي بن الحسن عن الحسن بن فضال عن علي بن موسى الرضا عليه السلام قال: لما أشرف نوح على الغرق دعا الله بحقنا فدفع الله عنه الغرق ولما رمي إبراهيم في النار دعا الله بحقنا فجعل الله عليه النار بردا وسلاما وإن موسى لما ضرب طريقا في البحر دعا الله بحقنا فجعل يبسا وإن عيسى لما أراد اليهود قتله دعا الله بحقنا فنجى من القتل فرفعه إليه
Humran Ibn A’yan berichtete, dass Imam Al-Baqir (a.) sagte: „Jesus (a.) verabredete sich mit seinen Gefährten in der Nacht, in der ihn Gott zu Sich emporhob. Hierauf kamen sie bei ihm am Abend zusammen und es waren zwölf Mann. Er nahm sie in einem Unterschlupf auf. Hierauf kam er zu ihnen aus einer Quelle in der Ecke des Hauses heraus, wobei er seinen Kopf vom Wasser abschüttelte. Hierauf sprach er: ﴾Gott offenbarte mir, dass Er mich zu dieser Stunde zu Sich emporhebt und mich von den Juden rein hält. Wer von euch nimmt meine Gestalt an, worauf man ihn tötet und kreuzigt und er zusammen mit mir in meiner Stufe sein wird?﴿ Ein Jüngling unter ihnen sprach: ﴾Ich, o Geist Gottes.﴿ Er sprach: ﴾Dann bist du das.﴿ Hierauf sprach Jesus (a.) zu ihnen: ﴾Jemand unter euch wird ungläubig an mich, bevor zwölf Ungläubige aufstehen.﴿ Worauf einer unter ihnen sprach: ﴾Ich, o Prophet Gottes.﴿ Jesus sprach (a.): ﴾Verspürst du das in dir? Dann sollst du derjenige sein.﴿ Danach sprach Jesus (a.) zu ihnen: ﴾Ihr werdet nach mir drei Spaltungen bilden. Zwei Spaltungen, die über Gott lügen, sind im Feuer und eine Spaltung, die Simon folgt und Gott gegenüber aufrichtig ist, ist im Paradies.﴿ Hierauf erhob Gott Jesus (a.) aus der Ecke des Hauses zu Sich empor, während sie zu ihm schauten.“ Hierauf sprach Abu Ja’far (Al-Baqir): „Die Juden kamen von ihrer Nacht herbei, um nach Jesus (a.) zu suchen, worauf sie den Mann festnahmen, über den Jesus (a.) sagte: ﴾Jemand unter euch wird ungläubig an mich, bevor zwölf Ungläubige aufstehen.﴿ Und sie ergriffen den Jüngling, der die Gestalt von Jesus (a.) annnahm. So tötete und kreuzigte man ihn und derjenige wurde ein Ungläubiger, zu dem Jesus (a.) sprach: ﴾Du wirst ungläubig werden, bevor zwölf Ungläubige aufstehen.﴿” [Al-Burhan von Al-Bahrani, Band 2, Seite 40 – 41]
حمران بن أعين عن محمد بن علي الباقر عليه السلام قال: إن عيسى عليه السلام وعد أصحابه ليلة رفعه الله إليه فاجتمعوا إليه عند المساء و هم اثنا عشر رجلا، فأدخلهم بيتا ثم خرج عليهم من عين في زاوية البيت، و هو ينفض رأسه من الماء فقال: إن الله أوحى إلي أنه رافعي إليه الساعة، و مطهري من اليهود فأيكم يلقى عليه شبحي فيقتل و يصلب و يكون معي في درجتي فقال شاب منهم: أنا يا روح الله قال: فأنت هوذا. فقال لهم عيسى عليه السلام: إن منكم لمن يكفر بي قبل أن يصبح اثنتي عشرة كفرة. فقال له رجل منهم: أنا هو يا نبي الله. فقال عيسى عليه السلام: أتحس بذلك في نفسك فلتكن هو ثم قال لهم عيسى عليه السلام: إنكم ستفترقون بعدي على ثلاث فرق فرقتين مفتريتين على الله في النار و فرقة تتبع شمعون صادقة على الله في الجنة ثم رفع الله تعالى عيسى عليه السلام إليه من زاوية البيت و هم ينظرون إليه ثم قال أبو جعفر عليه السلام: إن اليهود جاءت في طلب عيسى عليه السلام من ليلتهم، فأخذوا الرجل الذي قال له عيسى: إن منكم لمن يكفر بي قبل أن يصبح اثنتي عشرة كفرة وأخذوا الشاب الذي القي عليه شبح عيسى عليه السلام فقتل و صلب و كفر الذي قال له عيسى: تكفر قبل أن تصبح اثنتي عشرة كفرة
Muhammad Ibn Muslim berichtete, dass Imam Al-Baqir (a.) sagte: „Der Aufständische (Qa’im) von den Leuten des Hauses von Muhammad (s.) weist eine Ähnlichkeit mit fünf von den Gesandten auf.” Und er führte den Ausspruch fort bis er sagte: „Was seine Ähnlichkeit mit Jesus (a.) betrifft, so ist es die Verschiedenheit von demjenigen, der über ihn uneins wurde. Eine Gruppe von ihnen sagte: ﴾Er wurde nicht geboren.﴿ Und eine Gruppe sagte: ﴾Er starb.﴿ Und eine Gruppe sagte: ﴾Er wurde getötet und gekreuzigt.﴿” Abu Basir berichtete, dass Imam Al-Baqir (a.) sagte: „Der Herr dieser Sache (Mahdi) weist vier Bräuche von vier Propheten auf” Und er führte den Ausspruch fort bis er sagte: „Was den von Jesus (a.) betrifft, so sagt man, dass er starb und er starb nicht.” [Bihar-ul-Anwar von Al-Majlisi, Band 14, Seite 339, Hadith 13 – 14]
محمد بن مسلم عن محمد بن علي الباقر عليه السلام قال: إن في القائم من أهل بيت محمد صلى الله عليه وآله شبها من خمسة من الرسل وساق الحديث إلى أن قال: وأما شبهه من عيسى عليه السلام فاختلاف من اختلف فيه قالت طائفة منهم: ما ولد وقالت طائفة: مات وطائفة قالت: قتل وصلب وعن أبي بصير عن محمد بن علي الباقر عليه السلام قال: في صاحب هذا الأمر أربع سنن من أربعة أنبياء وساق الحديث إلى أن قال: وأما من عيسى فيقال إنه مات ولم يمت
Kommentar:
Einige Modernisten behaupten über Jesus (a.), dass er in Indien starb und dort angeblich beerdigt wurde. Mehr zu Christi (a.) Himmelfahrt findet man [hier!].

Ein Gedanke zu „Wir töteten Christus [4:157]

Schreibe einen Kommentar