Salman ist Gottes Tor und wer ihn ablehnt, ist nicht gläubig

Jabir Ibn Yazid berichtete, dass Imam Al-Baqir (a.) sagte: „O Jabir, weißt du, was die Erkenntnis (Ma’rifah) ist? Die Erkenntnis ist erstens die Bestätigung des Einheitsbekenntnisses (Tawhid). Dann zweitens die Erkenntnis über die Bedeutungen. Dann drittens die Erkenntnis über die Tore. Dann viertens die Erkenntnis über die Geschöpfe. Dann fünftens die Erkenntnis über die Säulen. Dann sechstens die Erkenntnis über die Führer. Dann siebtens die Erkenntnis über die Auserlesenen und es ist Sein Wort: Wäre das Meer Tinte für die Worte meines Herrn, dann würde das Meer zu Ende gehen, bevor die Worte meines Herrn zu Ende gehen, selbst wenn Wir das Gleiche an Tinte herbeibringen würden.‎﴿“ (18:109) Und ebenso las er: Wären die Bäume auf Erden Schreibrohre und würden hiernach sieben Meere sie versorgen, dann würden Gottes Worte nicht zu Ende gehen. Gott ist ehrwürdig und weise.‎﴿ (31:27) [Bihar-ul-Anwar von Al-Majlisi, Band 26, Seite 14, Hadith 2]
جابر بن يزيد عن محمد بن علي الباقر عليه السلام قال: يا جابر أو تدري ما المعرفة المعرفة إثبات التوحيد أولا ثم معرفة المعاني ثانيا ثم معرفة الأبواب ثالثا ثم معرفة الأنام رابعا ثم معرفة الأركان خامسا ثم معرفة النقباء سادسا ثم معرفة النجباء سابعا وهو قوله تعالى: لو كان البحر مدادا لكلمات ربي لنفد البحر قبل أن تنفد كلمات ربي ولو جئنا بمثله مددا وتلا أيضا: ولو أن ما في الأرض من شجرة أقلام والبحر يمده من بعده سبعة أبحر ما نفدت كلمات الله إن الله عزيز حكيم
Muhammad Al-Ukbari berichtete über Salman Al-Muhammadi: „Uns erreichte, dass Salman Al-Farisi (r.) eines Tages zur Sitzung von Gottes Gesandten (s.) hereinkam. So priesen sie ihn und zogen ihn vor und erhöhten ihn als Ehrung seines Rechts und aus Achtung vor seinem Greisenalter und wegen seines Privilegs beim Auserwählten (s.) und seiner Familie (a.). Da kam Umar herein, schaute ihn an und sprach: ﴾‎Wer ist dieser Nichtaraber, der zwischen den Arabern vornsitzt?﴿ So stieg Gottes Gesandter (s.) auf die Kanzel und sprach: ﴾‎Die Menschen sind seit der Zeit Adams bis zum heutigen Tage wie die Zähne eines Kammes. Weder hat ein Araber einen Vorzug vor einem Nichtaraber noch ein Rötlicher vor einem Dunklen, außer durch Achtsamkeit (Taqwa). Salman ist ein Meer, das nicht zu Ende geht und ein Schatz, der nicht zu erschöpfen ist. Salman ist von uns Leuten des Hauses. Ein kühles Wasser, das Weisheit verleiht und den Beweis liefert.﴿“ [Al-Ikhtisas von Al-Mufid, Seite 341]
محمد العكبري عن سلمان المحمدي قال: بلغنا أن سلمان الفارسي رضي الله عنه دخل مجلس رسول الله صلى الله عليه وآله ذات يوم فعظموه وقدموه وصدروه إجلالا لحقه وإعظاما لشيبته واختصاصه بالمصطفى وآله، فدخل عمر فنظر إليه فقال: من هذا العجمي المتصدر فيما بين العرب، فصعد رسول الله صلى الله عليه وآله المنبر فخطب فقال: إن الناس من عهد آدم إلى يومنا هذا مثل أسنان المشط، لا فضل للعربي على العجمي ولا للأحمر على الأسود إلا بالتقوى، سلمان بحر لا ينزف، وكنز لا ينفد، سلمان منا أهل البيت، سَلسَل يمنح الحكمة ويؤتي البرهان
Jabir Ibn Yazid berichtete, dass Imam Al-Baqir (a.) sagte: „Abu Dharr trat zu Salman herein als dieser mit einem Kessel von ihm kochte. Während sie nun redeten, stürzte der Kessel auf seiner Vorderseite zu Boden. Aber weder fiel etwas von seiner Brühe heraus noch von seinem Fett. So wunderte sich Abu Dharr sehr darüber. Salman nahm den Kessel und tat ihn auf das zweite Feuer auf seine Vorderseite wie er vorher war. Sie fingen an zu reden und als sie redeten, stürzte der Kessel auf seiner Vorderseite um. Aber weder fiel etwas von seiner Brühe heraus noch von seinem Fett. Da ging Abu Dharr erschrocken von Salman hinaus. Als er nun in Gedanken war, traf er auf den Befehlshaber der Gläubigen (a.). Der sprach zu ihm: ﴾‎O Abu Dharr, was ist es, was dich von Salman hinaustrieb und was ist es, was dich erschrak?﴿ Abu Dharr sprach zu ihm: ﴾‎O Befehlshaber der Gläubigen, ich sah Salman solches und solches tun. So wunderte mich das.﴿ Da sprach der Befehlshaber der Gläubigen (a.): ﴾‎O Abu Dharr, würde dir Salman das erzählen, was er weiß, dann würdest du sprechen: »Gott sei dem Mörder von Salman gnädig.« O Abu Dharr, Salman ist Gottes Tor auf Erden. Wer ihn erkannte, der war gläubig und wer ihn ablehnte, der war ungläubig und Salman ist von uns Leuten des Hauses.﴿“ [Ikhtiyar-ul-Ma’rifah von At-Tusi, Band 1, Seite 59 – 60, Hadith 33]
جابر بن يزيد عن محمد بن علي الباقر عليه السلام قال: دخل أبو ذر على سلمان وهو يطبخ قدرا له فبيناهما يتحدثان إذا انكبت القدر على وجهها على الأرض فلم يسقط من مرقها ولا ودكها شئ فعجب من ذلك أبو ذر عجبا شديدا، وأخذ سلمان القدر فوضعها على وجهها حالها الأول على النار ثانية وأقبلا يتحدثان فبيناهما يتحدثان إذ انكبت القدر على وجهها فلم يسقط منها شئ من مرقها ولا ودكها، قال فخرج أبو ذر وهو مذعور من عند سلمان، فبينا هو متفكر إذ لقى أمير المؤمنين عليه السلام قال له: يا أبا ذر ما الذي أخرجك من عند سلمان وما الذي ذعرك فقال له أبو ذر: يا أمير المؤمنين رأيت سلمان صنع كذا وكذا فعجبت من ذلك. فقال أمير المؤمنين عليه السلام: يا أبا ذر ان سلمان لو حدثك بما يعلم لقلت رحم الله قاتل سلمان يا أبا ذر إن سلمان باب الله في الأرض من عرفه كان مؤمنا ومن أنكره كان كافرا وإن سلمان منا أهل البيت
Mufaddal Ibn Umar berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Das Erste von unseren Toren ist wie das Letzte von ihnen und das Letzte von ihnen ist im Vorzug und in der Position wie das Erste von ihnen eins und sie sind diejenigen, die unsere gläubigen Anhänger auf Gott und auf uns hinweisen und sie sind ein Licht vom Heiligem Geist, welcher der Geist von Muhammad (s.) ist. Von ihm ist ihr Anfang und zu ihm ist ihre Rückkehr und wer eines ablehnt, der hat alle Tore abgelehnt, denn wer nicht in dem blieb, was Gott für Seine Tore gebot, der hat keine Religion und wer das Tor ablehnte, der ist an den Einen, den Bezwinger (12:39), ungläubig geworden.“ [Tarikh-un-Nabi von Al-Khusaibi, Seite 586, Hadith 6]
المفضل بن عمر عن جعفر بن محمد الصادق عليه السلام قال: أبوابنا أولهم كآخرهم وآخرهم كأولهم في الفضل والمنزلة واحد وهم الدالون لشعيتنا المؤمنين إلى الله وإلينا وهم نور من روح القدس التي هي روح محمد صلى الله عليه وآله منه بدوهم وإليه معادهم ومن جحد واحدا فقد جحد كل الأبواب لأنه من لم يقم فيما أمره الله في أبوابه فلا دين له ومن جحد الباب فقد كفر بالواحد القهار
Mas’adah Ibn Sadaqah berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Eines Tages erwähnte man die Achtsamkeit bei Ali Ibn Husain (Zain-ul-Abidin), worauf er sprach: Bei Gott, würde Abu Dharr wissen, was im Herzen von Salman ist, dann würde er ihn umbringen und Gottes Gesandter (s.) machte die beiden zu Brüdern. Was erwartet ihr also von den übrigen Leuten? Das Wissen der Wissenden ist schwierig und mühsam. Keiner erträgt es außer einem entsandten Propheten, oder einem nahestehenden Engel, oder einem gläubigen Diener, dessen Herz von Gott für den Glauben auf die Probe gestellt wurde.﴿ Hierauf sprach er: Salman wurde nur deswegen zu einem der Wissenden, weil er jemand von uns Leuten des Hauses ist. Aus diesem Grund schrieb ich ihn den Wissenden zu.﴿“ [Al-Kafi von Al-Kulaini, Band 1, Seite 401, Hadith 2]
مسعدة بن صدقة عن جعفر بن محمد الصادق عليه السلام قال: ذكرت التقية يوما عند علي بن الحسين عليهما السلام فقال: والله لو علم أبو ذر ما في قلب سلمان لقتله ولقد آخا رسول الله صلى الله عليه وآله بينهما فما ظنكم بسائر الخلق، إن علم العلماء صعب مستصعب، لا يحتمله إلا نبي مرسل أو ملك مقرب أو عبد مؤمن امتحن الله قلبه للايمان، فقال: وإنما صار سلمان من العلماء لأنه أمرء منا أهل البيت فلذلك نسبته إلى العلماء
Muhammad Ibn Jumhur berichtete, dass Prophet Muhammad (s.) sagte: „Wenn die Neuerung (Bid’ah) in meiner Nation auftritt, dann soll der Wissende sein Wissen preisgeben. Wenn er das allerdings nicht tut, dann verfluche ihn Gott.“ [Al-Mahasin von Al-Barqi, Band 1, Seite 231, Hadith 176]
أحمد بن محمد بن خالد عن يعقوب بن يزيد عن محمد بن جمهور عن النبي صلى الله عليه وآله قال: إذا ظهرت البدعة في أمتي فليظهر العالم علمه فإن لم يفعل فعليه لعنة الله
Hasan Al-Askari (a.) berichtete, dass Imam Al-Hadi (a.) sagte: „Würden nach der Verborgenheit unseres Aufständischen (Qa’im) von den Wissenden nicht diejenigen bleiben, die zu ihm rufen und auf ihn hinweisen und seine Religion mit Gottes Beweisen verteidigen und Gottes schwache Diener vor den Schlingen des Teufels und seiner Dämonen retten und vor den Fallen der Feinde (Nasib) und die Herzen der schwachen Anhänger halten wie das Schiff von seinem Steuerruder gehalten wird, dann würde niemand bleiben, außer dass er von Gottes Religion abtrünnig wird. Jene sind die Vortrefflichsten bei Gott.“ [Al-Fusul-ul-Muhimmah von Al-Amili, Band 1, Seite 604, Hadith 948]
الحسن بن علي العسكري عن علي بن محمد الهادي عليه السلام قال: لولا من يبقى بعد غيبة قائمنا من العلماء الداعين إليه والدالين عليه والذابين عن دينه بحجج الله والمنقذين لضعفاء عباد الله من شباك إبليس ومردته ومن فخاخ النواصب الذين يمسكون قلوب ضعفاء الشيعة كما يمسك السفينة سكانها لما بقي أحد إلا ارتد عن دين الله أولئك هم الأفضلون عند الله عز وجل
Kommentar:
Mehr Narrative zu Salman findet man [hier!]. Weiteres zu den Menschen der Endzeit findet man [hier!]. Ob man Kleriker hinterfragen darf, findet man [hier!].

Ein Gedanke zu „Salman ist Gottes Tor und wer ihn ablehnt, ist nicht gläubig

Schreibe einen Kommentar